Spielt Bürgerschaft 2016 den "Trump(f)" aus?

Überall wird in diesem Jahr nach demokratischem Vorbild gewählt...

Gönnen Sie sich doch einmal etwas Schönes von Ihrem sauer verdienten Geld!

Ich meine, gehen Sie mal wieder schick Einkaufen! (...) Wie, Sie finden kein Geschäft wo es das gibt, was Ihnen gefällt? Das glaube ich Ihnen nicht! (...) Es wird doch wohl einen Laden mit einem netten Verkäufer geben, in dem Sie sich als Kunde verstanden fühlen?!

Hauen Sie Ihr Geld einfach mal auf den Kopf! Es wird von Ihnen keiner erwarten, dass Sie sich für etwas Stilvolles entscheiden. Nein, kaufen Sie ruhig mal die Katze im Sack! Wo gibt es schon genau DAS im Schaufenster zu bewundern, was Ihnen auch nach einigen Jahren noch Freude macht?

Wenn Ihnen "die Kassierer" komisch vorkommen, dann lassen Sie einfach mal Ihren "Donald raus"! Am Ende wird Ihnen der Hemdkragen auch wieder passen, ganz bestimmt! Es nutzt Ihnen auch nix, wenn Sie etwas käuflich erwerben wollen, dann müssen Sie es an der Kasse bezahlen - so oder so!


Welcher Donald darf es denn sein?

Ich empfehle Ihnen bei dieser Einkaufstour vorher den Besuch bei Ihrem Hausarzt - vielleicht kann er Ihnen auf Rezept ein schmerzlinderndes Mittel oder eine Beruhigungsspritze geben, Valium verordnen oder gar eine Vollnarkose verpassen? Den Weg ins Einkaufszentrum am "verlaufsoffenen Sonntag im März" sollten Sie wagen, auch wenn Sie das Gefühl nicht loswerden, "mit der Wahl die Qual zu haben". Seien Sie froh, dass Sie als Kunde an einer "freien Marktwirtschaft" teilnehmen dürfen, bei der sich Nachfrage und Angebot gegenseitig beeinflussen.

Artikel bei Süddeutsche Zeitung online lesen

Beim Weltwirtschaftsforum in Davos äußerte sich der Milliardär zu den Themen der Weltpolitik. (...) Europa sei gerade wie "ein Kino ohne Notausgänge in dem Feuer ausgebrochen ist", so Soros.

Nicht, dass Sie mich falsch verstehen, bitte kaufen Sie nix, wofür Sie später keine Verwendung mehr haben. Es soll Ihnen NICHT so ergehen wie mir bei meiner "Shoppingtour" vor fünf Jahren. Da habe ich mir - aber bitte verraten Sie es nicht weiter - so einen Fruchtzwerg gekauft, in der Erwartung, er wäre gut für meine Gesundheit und mein Wohlbefinden! "Natürliche Schönheit kommt von innen", stand auf der bunten Verpackung (...) Heute fühle ich mich total schlapp und beschissen, denn in dieser Mogelpackung war nicht ein einziges leistungsförderndes Vitamin drin. Diese Verkäufer und windigen Werbefuzzis haben ja viele Tricks drauf. 

(...) Jetzt möchte ich den Fruchtzwerg gern umtauschen, in Zahlung geben, oder wenigstens jemandem "schenken", der diesen energetisch gehaltfreien Mist ernsthaft noch essen will!

Wie steht's mit Ihnen? Sie gehören doch bestimmt auch zu den 85% der Deutschen, die für Fruchtzwerge gerne etwas tiefer in die Tasche greifen, nur um einen im eigenen Kühlschrank hin und wieder mal streicheln zu können, oder?

Apropos (...) Fahren Sie doch "stilvoll" zum nächsten Einkauf! Wie wärs z.B. mit diesem "Elektro-Porsche Mission-E"? Er kommt voraussichtlich ab 2018 als "Tesla-Killer" auf den Markt. Mit einer Tankladung bleifreien Stroms soll man 500 km weit fahren können. Der Preis spielt keine Rolle, denn wir sparen ja schon Strom durch die atmosphärische Illuminierung unseres Zuhauses mit LED-Technik und Kerzenlicht. Auch Sie können sich das problemlos leisten, denn nach der bekannten "je mehr Energie wir verbrauchen, desto mehr sparen wir" (!) Formel eines Selfmade-Millionärs gilt das förmlich als dekadente Zugangsvoraussetzung für ein sich selbst erfüllendes Halli-Galli-Leben! (...)
Mein roter W201 190er 1.8 Mercedes aus Sindelfingen ist nunmehr 26 Jahre alt, aber er schnurrt noch wie ein Kätzchen! Das ist eben Qualität Made in Germany oder? Wie lange wird wohl der Akku-Tank dieses Spaßmobils durchhalten? (...) Die können ja wirklich alles außer Hochdeutsch! (...)

Porsche Mission E concept car - ein 600PS-starkes SesambrötchenPorsche Mission E concept car - ein 600PS-starkes "Sesambrötchen"...

Wenn Sie sich sofort zum Kauf dieses Porsche Mission-E Concept Cars aus Zuffenhausen entscheiden, baut Ihnen Ministerpräsident Kretschmann (Die Grünen, BW) die Windräder, welche die Akkus dieses 600 PS starken Elektronensaugers aufladen, für Sie "kostenfrei in den Schwarzwald" statt vor Ihre Haustür. (...)
Obendrauf erhalten Sie gratis ein 5000 Watt Tönspuck-System für das synthetisch generierte "BOXER BRUMM BRUMM". (...) Mir und meinen Freunden gefällt der Schwarzwald ohne Windräder aber besser!

Gut möglich, dass dieses Fun-Vehikel aber Prof. Dr. Peter Heck vom IfaS am Umwelt-Campus Birkenfeld gefallen könnte?! (...) Ist er nicht bereits Porsche-Fahrer? Ich bin fast sicher, dass man dort ebenfalls an einer Lösung für einen Blitzfänger am kommenden Elektro-Airbus tüfftelt (!) (...) Das würde zumindest ansatzweise erklären, warum er eine Notwendigkeit darin sieht, naturbelassene ländliche Lebensräume in Rheinland-Pfalz und anderswo mit Windrädern, Solarpanele, Geothermiebohrtürmen usw. zu spicken, um dort eine verstromte Überversorgung von 600% für die Großstädte zu produzieren.
Das können Sie wiederum nur begreifen, wenn Sie beginnen wie ein Fruchtzwerg im Kühlregal zu denken! Diese wollen nämlich auf keinen Fall mit ihrem Ökomobil auf dem Land wegen Strommangels stranden. Daher stellt man besser gleich einige Windräder mehr auf - nur zur ökologisch-ökonomischen Sicherheit, versteht sich! (...)

Auf meinem persönlichen Einkaufszettel von heute standen aber auch ganz normale Sachen zur Deckung meiner Bedürfnisse drauf! (...)

BIO war gestern, heute heißt das Zauberlabel "Regional". Wann gibt es die Butter aus unserer Nahe-Westrich Region zu kaufen? (...) Bitte verstehen Sie mich auch hier nicht falsch, denn auch dieses Stück Butter nimmt am freien Wettbewerb unserer Marktwirtschaft teil. Mich stört lediglich die irreführende Etikettierung! Was bedeutet eigentlich "regional"? Wo passiert bei einem als "Unsere Heimat - echt gut" betitelten Produkt die vielbeschworene regionale Wertschöpfung? Frau Höfken und Frau Lemke? (...) Hui hui hui, gleich 10% auf den Milchpreis - also nicht auf den Verkaufspreis für das Stück Butter wohlgemerkt. Die Butter aus BW gewinnt heute das Duell gegen die doppelt so teure Mitkonkurrentin aus Irland und sie landet in meinem Einkaufswagen. (...)

Überall auf der Welt verhungern Menschen (...) und zu schrecklichen Kriegsbildern läuft bei uns in Deutschland die Meldung über den Ticker, dass 2015 ein neues Rekordjahr für erneuerbare Energien gewesen ist. Dafür zerstören wir zunehmend unsere Naturlandschaften, zweckentfremden fruchtbare Ackerböden und halten uns überzüchtete "Rindviecher mit riesigen Hochleistungsmilchtüten". "Aus meinen Titten trinkt die Welt!", muh(t) die Q.
Das ist zum Schämen! Bis alternative Energieträger unseren "Energiehunger in Rheinland-Pfalz zu 100%" abdecken, werden noch viele Menschen weltweit sterben, fürchte ich - und nicht nur die!

In den Werbepausen bitten Safe the Children, die Welthungerhilfe u.a. Organisationen um finanzielle Unterstützung gegen weltweiten Hunger! Es folgt eine musikalische Überleitung mit dem Titel "Augen auf!" von Sarah Connor (...)  "Wenn Du gibst, Wenn Du liebst, Wenn Mut Deine Angst besiegt, Wie weit kann Liebe tragen? Und kann ein Herz für alle schlagen? (...) Wer ist dieser Gott, Von dem sich alle erzähl'n, Für den Menschen sterben und Andere quäl'n? (...)". Über einem derart starken Text habe ich der Künstlerin das "Brüh im Lichte" in einer anderen Performance längst verziehen. Derweil streiche ich die streichzarte Butter auf mein zweites Frühstücksbrötchen. (...)

Was wollen Sie diesen Menschen zurufen? Sorry, wir leisten uns gerade eine "Luxus-Energiewende" und deshalb haben wir für Euch nix zu Essen übrig? Unsere Windräder brauchen ja schließlich Platz, damit wir genug Strom für unsere Öko-Porsches und Smartphones haben (!) (?) (...)

tv Samstag 23. Januar 2016 - 12:30 Uhr | | Artikel

Ein Kommentar

WaschLos
WaschLos, (URL) - 24-01-’16 12:08
(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.