Leserbrief zu "Ortschefs haben gute Gründe für Windkraft"

 

Leserbrief als PDF downloaden (105 KB)

 

2015-12/ortschefs-haben-gute-grunde-fur-windkraft-short.jpg

Vollständigen Artikel bei Rhein-Zeitung online lesen.

"Grünes Sextett fordert Schwachsinnsgarantie" – so betitelten unsere Freunde von VERNUNFTKRAFT die Forderung der 6 südlichen Bundesländer (mit Ausnahme von Bayern) auf "Reservierung" eines Anteils von 40% am weiteren Windkraftausbau. Der käme nach Ansicht der grünen Windkraft-Ideologen in den Ministerien nämlich im windarmen Süden der Republik unter die Räder und mit ihm die üppigen Pachteinnahmen und die dem Steuerzahler aus der Tasche gezogenen EEG-Gelder ... Grund des Wehklagens ist die ab 2017 geplante Umstellung der Windkraftförderung auf das sogenannte Ausschreibungsmodell, welches zur Eindämmung der EEG-Kostenlawine konzipiert wurde und windstarke Gebiete im Norden begünstigen wird.

tv Donnerstag 10. Dezember 2015 - 14:06 Uhr | | Artikel