Die landschaftlichen Highlights liegen im oberen Nahetal

Tourismusförderung lässt Potenziale einer Naturlandschaft ungenutzt und setzt Prioritäten falsch!

Ohne dem zu Widersprechen - wir formulieren die Schlagzeile einfach mal wie folgt um: "Der Nationalpark endet dort, wo für die Politik in Rheinland-Pfalz aller Windräder Anfang ist!" (...) Mainz wähnt sich im "Grünen", doch die Landespolitiker sehen den Wald vor lauter Windrädern nicht mehr! (...)

Wer als Tourist "windradfrei" wandern möchte, der muss in die Schutzzonen des Nationalpark Hunsrück-Hochwald gehen. Dort steht nicht eines! Der Blick etwa vom Aussichtspunkt "Windklang" am Erbeskopf nördlich auf die Mosel könnte dagegen so manchen verschrecken. (...) Unterm Windrad könnten Urlauber rund um den Nationalpark Hunsrück-Hochwald bald besonders ruhig schlafen! (...)

Was wurde den Leuten versprochen und wer ist für diese Fehlentwicklung verantwortlich?

(...)

Weiterlesen

Autor: red | Donnerstag 22. Juni 2017 - 10:08 Uhr | |
These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • email
  • Facebook
  • Google
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF
  • PrintFriendly
  • Twitter

Das Landestransparenzgesetz - nur ein "Papiertiger"?

Bürgernähe ist einigen FWG-Lokalpolitikern offenbar lästig!

Weiterlesen

Autor: tv | Mittwoch 14. Juni 2017 - 17:09 Uhr | | | Kein Kommentar
These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • email
  • Facebook
  • Google
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF
  • PrintFriendly
  • Twitter